Fliesenfarbe oder Fliesenlack ?

Küchenfliesen streichen

Wenn die alten Küchenfliesen nicht mehr modern sind, sie moderner gemacht werden sollen, dann müssen nicht immer diese auch zwingend von den Wänden genommen werden und durch neue Fliesen ersetzt werden. Denn gerade der Fliesenspiegel in der Küche hat auch in vielen Jahren, in denen er an der Wand war, keinen großartigen Schaden genommen. Wenn er intakt ist, also ohne großartige Absplitterungen oder Kratzer, dann können die Fliesen in der Küche sehr viel weniger arbeitsintensiv auch mit Fliesenfarbe "modernisiert" werden. Der Vorteil ist eben der, dass durch den neuen Anstrich das abschlagen der Fliesen und das Wiederanbringen von neuen Fliesen nicht mehr nötig ist, die Arbeit also deutlich weniger Zeit und auch Dreck in Anspruch nehmen wird.

Wer sich die Arbeit zutraut, der kann die Fliesen einfach und kostengünstiger selbst streichen. Einige Tipps und Tricks sind dabei sicherlich nicht verkehrt: So muss die Küchenfliese entsprechend vorbereitet werden, damit auch die Farbe ordentlich und lang haltend aufgetragen werden kann. Zuerst muss der Untergrund behandelt werden, sodass er von Fett und anderen Rückständen befreit werden kann. Am besten kann dieses jeder mit einfachem Essigreiniger erledigen, oder auch mit Scheuermilch. Teure Reiniger sind dabei eher überflüssig. Danach muss der Untergrund dann aufgeraut werden, damit die Fliesenfarbe auch haften kann. Ein einfaches Anrauen mit einem Schmiergelpapier kann diese Aufgabe schon übernehmen.

Noch einfacher geht es mit einem Schleifvlies, das in jedem gut sortierten Baumarkt erhältlich ist, sodass auch dieser Arbeitsschritt nicht mit einem so großen Aufwand verbunden sein sollte. Dann kann das eigentliche Streichen der Küchenfliesen beginnen. Zuerst muss eine Grundlackierung aufgetragen werden, die am sichersten, damit auch lange sie haften kann, ein Lack aus Epoxidharz sein sollte. Der gut sortierte Fachhändler führt diese in vielen verschiedenen Farbnuancen, sodass auch die eigene Wunschfarbe dabei sein wird, wenn nicht, wird sie eben angemischt. Der Grundlack sollte, am besten über Nacht, trocknen, damit der Überlack auch bestens aufgetragen werden kann. Auch ein Tipp ist es, dass die Grundierung noch einmal leicht angeraut wird, das verstärkt die gesamte Haftung noch einmal um ein Vielfaches. Wenn alles aufgebracht ist, kann der neue Fliesenspiegel dann nach etwa 5 Tagen wieder ganz normal genutzt und auch von dem alltäglichen Schmutz befreit werden.

 
 
|